Das KWWL wird bis voraussichtlich Ende des Jahres alle Veranstaltungen – sofern didaktisch, inhaltlich und technisch sinnvoll umsetzbar – in Onlineform anbieten.

Für Veranstaltungen, bei denen eine Präsenz der Teilnehmer*innen erforderlich ist wurde ein Hygienekonzept erstellt, das zur maximalen Sicherheit jeweils die strengsten Richtlinien aller Kooperationspartner vereint (Hygienekonzept KWWL 2020 09 03).

Kursbestandteile, die nicht zwangsläufig vor Ort genossen werden müssen (wie z.B. Kurzvorträge) sollen dabei vermehrt digital bereit gestellt werden (blended learning).

Wir werden künftig auch mit Hybridveranstaltungen experimentieren – d.h. ein Teil der Teilnehmer*innen ist mit gebührendem Abstand zueinander live vor Ort, die anderen werden online – z.B. via zoom – dazugeschaltet. Diese sollen aber nicht nur zuschauen, sondern sich interaktiv an der Diskussion beteiligen können. Das bietet auch Kolleg*innen, die weiter weg wohnen die Möglichkeit mit dabei zu sein.

Wir sind gespannt wies funktioniert – Pilot ist der nächste Seminartag am 10.10. in Bochum.