Seminartag für Ärzt*innen in Weiterbildung

06.09.2023, Witten

Begleitseminare für ÄiW

 

09.00 – 09.15 Begrüßung

09.15 – 10.45 Magenbeschwerden (Gastritis/ Ulcus/ Reflux/ Erbrechen)

10.45 – 11.00 Pause

11.00 – 12.30 Durchfall (Differenzial- und Stufendiagnostik);  Hernien (Management in der Hausarztpraxis)

12.30 – 13.30 Mittagspause

13.30 – 15.00 KHK & Herzinsuffizienz (Management in der Hausarztpraxis)

15.00 – 15.15 Pause

15.15 – 16.45 EKG (Hands on Kurs)

16.45 – 17.00 Abschluss

 

Magenbeschwerden (Gastritis/ Ulcus/ Reflux/ Erbrechen):

In Abgrenzung zum Seminar Leitsymptom Bauchschmerzen vertiefen wir das Wissen zu den Krankheitsbildern Gastritis, Ulcus und Reflux sowie zum Leitsymptom Erbrechen.

Durchfall (Differenzial- und Stufendiagnostik);  Hernien (Management in der Hausarztpraxis):

Welche abwendbar gefährlichen Verläufe verbergen sich hinter dem Leitsymptom Durchfall? Was gilt es bei der Diagnostik und Therapie der Hernien zu beachten? Mit diesem Seminar schließen wir den Themenkomplex der wichtigen Baucherkrankungen ab. Bei der Präsentation der Fallbeispiele besteht die Möglichkeit, die Facharzt-Prüfungssituation zu üben.

KHK & Herzinsuffizienz (Management in der Hausarztpraxis):

Die KHK und/oder Herzinsuffizienz erfordern ein besonders Maß an Nachsorge und Lotsenfunktion des Hausarztes in unserem immer komplexer werdenden Gesundheitssystems. Wie steht es um die neuen Thrombozyten-Aggregationshemmer in der hausärztlichen Routine? Wie führe ich ein koordiniertes DMP-KHK durch? Im Seminar wird auch aufgezeigt, wie an Mitarbeiter delegierte Leistungen die Versorgung der Patienten und die Wirtschaftlichkeit in der Praxis verbessern können.

EKG (Hands on Kurs):

Häufige EKG Befunde sind tachykarde Herzrhythmusstörungen, wie etwa Vorhofflimmern. Doch es lassen sich auch seltenere Erkrankungen, wie etwa Kardiomyopathien, Hinweise auf Ischämien oder nicht auf den ersten Blick erkennbare Leitungsstörungen nachweisen. Das Seminar gibt hierfür einen Überblick.

 

 

Für eine Teilnahme ist die kostenlose Einschreibung ins KWWL Voraussetzung, Informationen dazu finden Sie hier