Seminartag XIV

29.10.2022, Münster (Präsenz)

9:00               Begrüssung & Einführung

9:15-10:45     Das anamnestische Erstgespräch

Die Anamnese ist die häufigste Aufgabe der Gesprächsführung in der hausärztlichen Praxis. Sie baut Beziehungen zwischen Patientin/Patient und Ärztin/Arzt auf und ist Grundlage für eine empathische, kooperative Beziehung zu legen und Fehlversorgung zu vermeiden.

10:45-11:00   Kaffeepause

11:00-12:30   Familienmedizin: Familien und Partnerprobleme

Der Hausarzt geniesst ein starkes Vertrauen, oft erfolgt die hausärztliche Betreuung generationsübergreifend. Daher sind nicht seltene Beratungsanlässe Ehe- und Partnerprobleme.

12:30-13:30   Mittagspause

 

13:30-15:00  Angst & Panik

Da die Überweisung zum Psychotherapeuten nur selten zeitnah gelingt, sind Hausärzte meist die ersten Ansprechpartner bei Angststörungen. Dabei leidet etwa ein Viertel aller Menschen einmal im Leben unter einer Angststörung. Welche medikamentösen und nichtmedikamentösen Therapieansätze gibt es?

15:00-15:15  Kaffeepause

15:15-16:45  Kommunikation & partizipative Entscheidungsfindung

Hausärztliche Kommunikation geschieht oft auch Non verbal. Habe ich mein Körpersprache im Blick? Achte ich auf die Körpersprache meiner Patienten? Wie implementiere ich den Pat. In die notwendigen Behandlungsschritte?

16:45-17:00  Abschluss & Evaluation