Seminartag XVI/2021

04.12.2021, 4. Standort in Präsenz

Etwa 10 % der Patient*innen leiden an einer chronischen Nierenerkrankung, nicht immer sind hierbei die Nierenretentionsparameter wesentlich verändert. So ist etwa eine Nierenschädigung in Zusammenhang mit Diabetes mellitus anders zu bewerten. Was sind häufige Folgeerkrankungen einer Niereninsuffizienz? Wann muss der/die nicht-dialysepflichtige Patient*in einer Nephrologie zugewiesen werden?

Der kranke Harntrakt ist für viele Patient*innen belastend und teils beschämend. Daher findet oft der erste Beratungsanlass bei Hausärzt*innen statt. Was sind diagnostische Schritte? Was sind abwendbar gefährliche Verläufe?

Am Seminartag werden praktische Kenntnisse der Ultraschall-Diagnostik in mehreren Gruppen vermittelt.
Je 6 Teilnehmer*innen steht ein qualitativ hochwertiges Ultraschall-Gerät zur Verfügung.
Es referieren erfahrene Hausärzt*innen mit Zusatzqualifikationen in der Ultraschalldiagnostik (u.a. DEGUM II-Level).
Geübt werden die wichtigsten Schritte, die zum Ultraschall des Abdomens, der Schilddrüse und des Screenings auf Bauchaortenaneurysmen (Vorsorgeprogramm der Kassenärztlichen Bundesvereinigung) beherrscht werden müssen.
Zusätzlich werden besondere Einstellungen/Schnitte zur effektiven und effizienten hausärztlichen Differentialdiagnostik (Pneumonie, das geschwollene Bein) geübt und kurze Videosequenzen mit pathologischen Befunden im Rahmen der Untersuchungsgänge in den Kleingruppen demonstriert.

 

Programm

09.00 ‐ 09.15                      Begrüßung und Einführung

09.15 ‐ 10.45                      (1) Erkrankungen der Niere

 

10.45 ‐ 11.00                      Kaffeepause

 

11.00 ‐ 12.30                      (2) Ultraschall Oberbauch

 

12.30 ‐ 13.30                      Mittagspause

 

13.30‐15.00                        (3) Blasen-& Prostatabeschwerden & Harninkontinenz

 

15.00 ‐ 15.15                      Kaffeepause

 

15:15-16:45:                      (4) Ultraschall Unterbauch

               

16:45-17:00                       Abschlussbesprechung & Evaluation

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an kwwl@rub.de